Arbeiten mit TOURDATA

1.Aktuelle Informationen und hilfreiche Tipps! #

Die Startseite enthält – neben der Möglichkeit seine eigenen Daten anzulegen, oder zu aktualisieren – einen Bereich der Ihnen hilft aktuell und damit für Ihre Gäste interessant zu bleiben = „AKTUELLES“

Wöchentlich gibt es neue Beträge, die Sie mit Ideen versorgen, welche Urlaubsinformationen in nächster Zeit in der Oberösterreich Tourismus-Information besonders gefragt sein werden.

  • Denken Sie zum Beispiel rechtzeitig an die nahenden Schulferien?
    • Egal ob Weihnachten, Ostern oder die langen Sommerferien, immer sind Angebote mit und für Kinder besonders gefragt!
  • Eine neue Trendsportart erobert unser Bundesland! Die Anfragen in der Oberösterreich Tourismus Information dazu nehmen zu!
    • Die Beiträge auf der Startseite erinnern Sie, in TOURDATA Ihren „Sportparcour“, den Verleih des Sportgerätes, oder Ihr spezielles Angebot dazu einzutragen!

Zusätzlich werden Sie hier über aktuelle Neuerungen und Anpassung auf dem Laufenden gehalten.

Beispielsweise neue Felder oder neue Funktionen, die im Auftrag der Oberösterreich Tourismus GmbH programmiert wurden, werden hier vorgestellt und erklärt.

Es lohnt sich also die Startseite zu besuchen!

Ach, ja – wie kommen Sie dorthin, wenn Sie gerade beim Aktualisieren Ihrer Daten sind?

Klicken Sie einfach in Ihrer Wartungsmaske links ganz oben auf das „Haus“, oder das Logo der TTG Tourismus Technologie GmbH!

Dann öffnet sich die Startseite, aber Achtung! Speichern Sie die Änderungen in Ihren Daten bevor Sie klicken!

Und wenn Sie das Logo in der Fußzeile anklicken – auch so kommen Sie auf die Startseite – können Sie sich die Fußzeile der Seite ansehen – der graue Bereich am unteren Bildschirmrand – hier finden Sie auch:

  • die Kontaktdaten für den TOURDATA & WEB-Helpdesk

2.Meine Experience, oder wo bin ich gerade? #

Wenn Sie sich mit Ihrem Login angemeldet haben, landen Sie auf der Startseite in Ihrer Experience.

Meine Experience – oder auch „mein Projekt“ – wird rechts oben angezeigt.

Klappen Sie das Feld auf, finden Sie hier eine Auflistung der „Projekte“ auf die Sie (manchmal auch nur lesend) Zugriff haben.

 

 

Die Zuordnung der Experiences/Projekte erfolgt größtenteils automatisiert und funktioniert so:

Wenn ein Betrieb angelegt wird, wird er einer Gemeinde zugewiesen, diese gehört zu einem oberösterreichischen Bezirk.

Ihr Ort „X“ gehört aber eventuell auch zu einer touristischen Region oder Destination „Y“, daher sehen Sie, bei der Suche alle Objekte die in Ihrer „Region“ angelegt wurden.

Und die Region „Y“  gehört schließlich zu Oberösterreich, daher sehen Sie, bei der Suche alle Objekte die in Oberösterreich liegen.

Wenn Ihr Ort einer bestimmten Webseite zugeordnet ist, wird auch diese in der Liste der „Experiences“ angezeigt!

Tatsächlich ändern dürfen Sie aber nur Objekte, die von Ihnen angelegt oder Ihnen extra zugewiesen wurden!

3.Wir hätten gerne 100% von Ihnen! #

Die Datenqualität in TOURDATA ist eines der Kriterien, die bestimmen, ob Ihre Daten auf der www.oberoesterreich.at angezeigt werden.
Dort werden nur Daten dargestellt, die eine Datenqualität von mindestens 50% erreichen.

Die Objekt-Informationen, die eingegeben werden müssen, um die 100% Datenqualität zu erreichen, sollen gewährleisten, dass Ihre Gäste alle Informationen über Ihr Angebot auf „einen Blick“ zusammengefasst haben.

Um Ihnen die Erfassung dieser Inhalte zu erleichtern, finden Sie bei jedem TOURDATA-Objekt eine eigene Lasche, die alle Felder die der Berechnung der Datenqualität zugrunde liegen enthält. Die Inhalte unterscheiden sich etwas von Objekttyp zu Objekttyp.


Oben in der Lasche sehen Sie dargestellt durch „den Daumen“ die derzeitige Datenqualität des Datensatzes.

Die bereits grün eingefärbten Daten sind vollständig befüllt, rote Datenfelder fehlen noch. Durch die Gliederung der Daten in „Basis-„, „Minimale-„, „Gute“ und „Sehr Gute Datenqualität“ bestimmen Sie, welche Datenqualität Sie erreichen wollen.

Für die erforderlichen 50% benötigen Sie die „Basisdaten“ und die „Minimale Datenqualität“!

 

 

Je nach erreichter Datenqualität ändert sich die Farbe des Daumens, von rot über orange und gelb, zu hell bzw. dunkelgrün!

Wenn Ihre Daten auch auf anderen Internet-Seiten dargestellt werden, zum Beispiel die Ihrer Region, kann die zu erreichende Datenqualität durchaus eine andere sein. Das erfragen Sie am Besten dort bei Ihren Ansprechpartnern!

4.Datenimport aus Feratel, Tiscover, Seekda, ... #

Wenn Sie bereits mit einem anderen Tourismus-CMS-System arbeiten, können Ihre Daten in TOURDATA importiert werden.

Derzeit gibt es die Möglichkeit Daten aus folgenden Systemen zu importieren:

  • Feratel
  • Tiscover
  • Seekda
  • RIS Kommunal
  • Venus
  • ImWeb
  • Tomas
  • Vianovis

Für eine detaillierte Information welche Daten bzw. Feldinhalte importiert werden und die damit eventuell entstehenden Kosten, wenden Sie sich bitte bei Bedarf an unseren TOURDATA&Web-Helpdesk.

Einige Dinge, die bei Importen in TOURDATA (= Zielsystem) zu beachten sind:

  • Es können nicht immer „alle“ Felder eines Systems 1:1 in ein anderes übernommen werden.
  • Die Bezeichnung der Felder kann bei den Systemen unterschiedlich lauten (zB. Quellsystem: Naturteich, im Zielsystem: Schwimmteich o.Ä.)
  • Inhalte in Feldern von regelmäßig importierten Daten (zB. jede Nacht) können nur im Quellsystem, nicht aber im Zielsystem bearbeitet werden.
  • Bei einmaligen Import werden in Folge die Werte im Zielsystem weitergepflegt.
  • Die Aktualisierung der Webseiten-Inhalte, die über ein Quellsystem in TOURDATA importiert werden, dauert bis zu 48 Stunden.

5.Ein Bild sagt mehr als 1.000 Worte... #

Bilder sind wichtige Entscheidungshilfen, wenn der nächste Urlaub, ein Ausflug oder eine Veranstatung geplant wird. TOURDATA bietet daher die Möglichkeit zu jedem Objekttyp und auch bei den Leistungen (zB. Darstellung von Zimmern, Suiten, Veranstaltungsräumlichkeiten) Bilder hochzuladen.

Die Anzahl der Bilder ist nicht begrenzt, jedoch raten wir zwischen 10 bis 30 Bildern je Betrieb auszuwählen, die sowohl Innen-, als auch die Außenansicht Ihres Betriebes darstellen und auch Ihre besonderen Angebote hervorheben.

Inhaltlich sollen Sie die Überlegungen Ihres künftigen Kunden oder Gastes schon durch Ihren Webauftritt (zum Großteil) beantworten, zum Beispiel:

  • Wie sieht der Betrieb aus?
    • Ist es gemütlich rustikal oder ein Design-Hotel?
    • Zum Beispiel können Sie Ansichten Ihres Empfangs, der Hotel-„Halle“, das Restaurant, oder den Frühstücksraum abbilden um einen ersten Einblick zu schaffen.
    • Haben Sie besondere Ausstattungsmerkmale?
      • Ein Zimmer mit Himmelbett, eines mit gemütlichem Kamin, einen eigenen Wellnessbereich?
      • Ihre Bar, das gemütliche Stüberl oder Ihr regelmäßig stattfindendes Spezialitäten-Buffet geben gute Motive ab!
  • Bin ich als Familie mit 3 Kindern, oder als sportlicher Alleinreisender, oder als Ruheliebender bei Ihnen gut aufgehoben?
    • Zeigen Sie ihre Angebote, die speziell für Ihre Zielgruppe gedacht sind!
    • Bilder von fröhlich spielenden Kindern, ihr Streichelzoo, ein Planschbecken für die Kleinsten, sind wichtige Hinweise für Familien mit Kindern, dass dieser Urlaub für sie ideal ist!
    • Stellen Sie ihr Sport-Angebot vor, seien es Wandernde, Tennisspielende, oder Rad fahrende Gäste, so sieht man gleich was es bei Ihnen zu erleben gibt!
  • Wichtig ist natürlich auch die Ausstattung der Zimmer oder Suiten!
    • Haben Sie gerade Zimmer neu renoviert und auch Ihre Bäder mit modernster Einrichtung ausgestattet – zeigen Sie es her!

6.Neuen Datensatz anlegen #

Wenn Sie einen Regions-, Projekt-  oder Orts-User haben – Ihr Login beginnt mit „ort-“ oder „reg-“ oder „pro-“ – haben Sie in der Regel in Ihren Objekttypen die Berechtigung selber neue Datensätze hinzuzufügen.

  1. Klicken Sie dazu auf den Objekttyp des neuen Objektes zB. „Unterkünfte und Veranstaltungszentren“
  2. Klicken Sie anschließend auf „Neue …… anlegen“ hier „Neue Unterkunft anlegen“!
  3. Zuerst wird der Standort (PLZ und Ort) abgefragt, hier können Sie im Eingabefeld entweder die PLZ oder den Ortsnamen eintippen, in der Datenbank sind alle oberösterreichischen Gemeinden gespeichert!
  4. Um die Eingaben zu speichern klicken Sie bitte links oben auf „Neue Unterkunft anlegen“
  5. Anschließend öffnet sich die erste Lasche der Bearbeitungsmaske:
  6. Sind die ersten Informationen eingetragen, sollte man oben links am besten einmal Speichern:
    Hier hat man die Möglichkeit neben dem Speichern entweder den Datensatz zu schließen, oder einen weiteren Befehl auszulösen -> zB. „Speichern und Mediendaten bearbeiten“
  7. Ihr Objekt ist jetzt angelegt!

Um die Daten zu vervollständigen klicken Sie bitte die Tabs beziehungsweise die unter den Tabs befindlichen Datenblätter durch und füllen die für Ihren Betrieb relevanten Daten aus.

Alle gespeicherten Daten werden nach den Datenqualitätskritieren bewertet und nur bei einer erreichten Datenqualität von 50% oder mehr auf den Seiten des Oberösterreich Tourismus ausgegeben!

Die Kontrolle der Datenqualität erfolgt über den letzten Tab „Datenqualität“:

7.Häufig gestellte Datenwartungsfragen #


Warum werden beim Speichern eines Datensatzes die Anführungszeichen im Titel gelöscht?

In TOURDATA ist es so, dass alle führenden Zeichen, die kein Buchstabe sind, automatisch im Titel entfernt werden. Bei der Anlage einer Veranstaltung, beispielsweise  mit dem Titel „Die schönsten Bilder Oberösterreichs“ – Fotoausstellung in Linz werden die Anführungszeichen automatisch gelöscht. Grund dafür ist, eine erzwungene Vorreihung eines Objektes in diversen alphabetischen Listen zu vermeiden.

Help Guide Powered by Documentor
Schlagen  Sie  bearbeiten