Objekttyp POI

1.[POI] Allgemeine Informationen zum Objekttyp #

In diesem Objekttyp können Sie Points of Interests (POI) anlegen.

Sie können Objekte unter folgenden Kategorien anlegen:

  • Einkaufen (mit diversen Unterkategorien)
  • Freizeiteinrichtungen (mit diversen Unterkategorien)
  • Infrastruktur (mit diversen Unterkategorien)
  • Interaktiv (mit diversen Unterkategorien)
  • Kultureinrichtungen (mit diversen Unterkategorien)
  • Kur- und Gesundheitseinrichtungen (mit diversen Unterkategorien)
  • Sehenswürdigkeiten (mit diversen Unterkategorien)
  • Sporteinrichtungen (mit diversen Unterkategorien)
  • Verein
  • Verleihe (mit diversen Unterkategorien)

Eine Kombination von mehreren Kategorien ist möglich und erwünscht, solange diese sinnvoll ist (z.B.: Sporteinrichtungen & Verleihe). Sind Kombinationen nicht passend (z.B.: Vinothek & Verleihe), müssen 2 Objekte angelegt werden.

Für die Kategorie Webcam empfehlen wir jedenfalls einen eigenen Eintrag anzulegen, da sich die Beschreibung, Öffnungszeiten, Eignung etc. einer Webcam im Normalfall nicht mit anderen Kategorien in TOURDATA deckt. So kann etwa eine Webcam nicht gleichzeitig eine Bergbahn sein.

Hinweis:
Haben Sie im gleichen Betrieb Unterkunft, Gastronomie und POI, muss in jedem Objekttyp ein Datensatz angelegt werden (z.B: Hotel, Restaurant, Skiverleih)

2.[POI] Anlage von POI Daten #

Wenn Sie einen Regions-, Projekt- oder Orts-User haben – Ihr TOURDATA-Login beginnt mit „ort-“, „reg-“ oder „pro-“ – haben Sie in der Regel in Ihren Objekttypen die Berechtigung selber neue Datensätze hinzuzufügen.

Klicken Sie dazu auf den Objekttyp des neuen Objektes „POI“.

Klicken Sie anschließen auf „Neuen POI anlegen“

Zuerst wird der Standort (PLZ und Ort) abgefragt, hier können Sie im Eingabefeld entweder die PLZ oder den Ortsnamen eintippen, in der Datenbank sind alle oberösterreichischen Gemeinden gespeichert! Geben Sie danach den Namen Ihres Betriebes ins Feld „POI-Name angeben“ ein.

Um die Eingaben zu speichern klicken Sie bitte links oben auf „Neuen POI anlegen“.

3.[POI] Vervollständigung der Daten #

Nach der Anlage öffnet sich die erste Lasche der Bearbeitungsmaske:

Sind die ersten Informationen eingetragen, sollte man oben links am besten einmal Speichern:

Hier hat man die Möglichkeit neben dem Speichern entweder den Datensatz zu schließen, oder einen weiteren Befehl auszulösen -> zB. „POI speichern und schließen“

Ihr Objekt ist jetzt angelegt!

Um die Daten zu vervollständigen klicken Sie bitte die Tabs, beziehungsweise die unter den Tabs befindlichen Datenblätter durch und füllen die für Ihren Betrieb relevanten Daten aus. Wir empfehlen, dass Sie zwischendurch immer wieder den Datensatz speichern.

Alle gespeicherten Daten werden nach den Datenqualitätskritieren bewertet und nur bei einer erreichten Datenqualität von 50% oder mehr auf den Seiten der Oberösterreich Tourismus GmbH ausgegeben!

Die Kontrolle der Datenqualität erfolgt über den letzten Tab „Datenqualität“:

Hinweis: Wenn Sie ein Objekt neu anlegen, kann es etwas dauern, bis die Berechnung der Datenqualität durchgeführt wurde.

 

4.[POI] Öffnungszeiten #

Allgemeine Informationen zu den Öffnungszeiten sind im Tab „Informationen“ in der Datenlasche „Öffnungszeiten“ zu hinterlegen.
Die strukturierten Öffnungszeiten können Sie mit der Aktion „Öffnungszeiten“ anlegen.

->> Weitere Infomationen zur Anlage von Öffnungszeiten

5.[POI] Bilder & Dokumente hinzufügen #

Bilder und Dokumente können über die Aktion „Medien“ hinzugefügt werden.

>> Weitere Informationen zur Anlage von Bildern & Dokumenten

6.[POI] Verknüpfungen #

Mit der Aktion „Verknüpfungen“ können Sie Ihre TOURDATA Objekte miteinander verknüpfen (z.B.: Unterkunft und Gastronomie oder POI)

>> Weitere Informationen zur Anlage von Verknüpfungen

7.[POI] Berichte #

Bei der Objektart POI gibt es die Möglichkeit „Berichte“ einzuwarten.

Je nach ausgewählter Objektart bei „Wassersport-Einrichtungen“ oder „Wintersport-Einrichtungen“ können Ihnen folgende Berichte zur Verfügung stehen:

  • Eisbericht (Eislauf-Platz, Eislauf-Halle)
  • Loipenbericht (Langlaufgebiet)
  • Rodelbericht (Rodelbahn)
  • Schneebericht (Skigebiet)
  • Wasserbericht (zB bei Badegewässer, Badeplatz, Flussbad, Hallenbad…)

7.1.[POI] Eisbericht #

Bitte aktualisieren Sie während der Saison laufend bei Ihren POIs die Daten zu Eisfläche, Eisqualität und Eisstärke.

Achten Sie darauf, dass Sie auch immer das „Bericht vom“ Datum aktualisieren, ältere Berichtseinträge können ggf. in Listen nicht mehr angezeigt werden.

Die Wartung des Eisberichtes finden Sie im Tab „Berichte“.

7.2.[POI] Schnee-, Rodel- und Loipenberichte #

Die Schneeberichte von Wintersporteinrichtungen (Skigebiete, Langlaufgebiete usw.) können bei den jeweiligen POIs in der Lasche „Berichte“ gewartet werden.

Neben den Schneehöhen sind für Wintersportler die Schneequalität, Pistenkilometer bzw. gespurte Loipenkilometer relevant und auch welche Anlagen in Betrieb sind.

Wichtig ist, dass Sie Ihre Daten laufend aktualisieren, denn wenn das Datum „Bericht vom“ länger als 1 Woche zurückliegt, wird der Bericht nicht mehr beim Oberösterreich Schneebericht (http://www.oberoesterreich.at/schneebericht) ausgegeben!

Datenwartungs-Protipp Langlaufgebiete:

Sparen Sie sich laufenden Datenwartungsaufwand und verknüpfen Sie Ihre Langlaufgebiete (POI) mit dem Verknüpfungstyp „zugehörige Loipe“ mit den jeweiligen Loipen (Tour).

Somit können Sie gleich in der Wartung des POIs unter „Berichte“ die einzelenen Touren als „geöffnet“ kennzeichnen und müssen nicht mehr jede einzele Tour für die Datenwartung öffnen.

7.3.[POI] Wasserbericht #

Rund um den 01. Mai startet traditionell die Badesaion.

Wichtig ist, dass Sie Ihre Daten laufend aktualisieren, denn nur aktuelle Daten („gemessen am“) scheinen beim Oberösterreich Wasserbericht auf!

Sie finden den Wasserbericht unter den POIs  in der Lasche „Berichte“.

Help Guide Powered by Documentor
Schlagen  Sie  bearbeiten