Verfügbare Aktionen in allen TOURDATA-Objekttypen

1.[TOURDATA] Objekt neu laden #

In der Detaildatenwartung finden Sie die Möglichkeit das Objekt neu zu laden.

Bitte führen Sie dieses Aktion nur durch wenn Sie zuvor den Datensatz gespeichert haben.

Beispiel Objektart Unterkunft

2.[TOURDATA] Objekt löschen #

Wenn Sie die Berechtigungen dazu haben, können Sie TOURDATA Objekte über die generische Liste, oder in der Detaildatenwartung löschen.

Beispiel Objektart Unterkunft

 

Wenn Sie auf „Objekt löschen“ geklickt haben, öffnet sich die „Löschen“-Maske.

Nun werden Sie zur Sicherheit gefragt, ob Sie das Objekt wirklich löschen wollen.

Sie müssen „Ja“ aktivieren und können im Feld „Kommentar“ vermerken, warum Sie das Objekt gelöscht haben.

Um das Objekt entgültig zu löschen, müssen Sie noch auf den blauen Button klicken.

Hinweis: Jeder Löschvorgang wird protokolliert!

Wenn Sie ein Objekt nur vorübergehend sperren wollen, können Sie dafür auch das „Sperr-Datum“ in der Lasche „Internet“ verwenden.

3.[TOURDATA] Allgemeine Informationen Medien #

Bilder sind wichtige Entscheidungshilfen, wenn der nächste Urlaub, ein Ausflug oder eine Veranstatung geplant wird. TOURDATA bietet daher die Möglichkeit zu jedem Objekttyp und auch bei den Leistungen (zB. Darstellung von Zimmern, Suiten, Veranstaltungsräumlichkeiten, etc.) Bilder hochzuladen.

Die Anzahl der Bilder ist nicht begrenzt. Wir empfehlen jedoch 10 bis 30 Bilder je Betrieb auszuwählen, die sowohl die Innen-, als auch die Außenansicht Ihres Betriebes darstellen und auch Ihre besonderen Angebote hervorheben.

Inhaltlich sollen Sie die Überlegungen Ihres künftigen Kunden oder Gastes zum Großteil schon durch Ihren Webauftritt beantworten, zum Beispiel:

  • Wie sieht der Betrieb aus?
    • Ist es gemütlich, rustikal oder ein Design-Hotel?
      So können Sie zum Beispiel Ansichten Ihres Empfangs, der Hotel-„Halle“, des Restaurants oder des Frühstücksraumes abbilden, um einen ersten Einblick zu schaffen.
    • Haben Sie besondere Ausstattungsmerkmale?
      • Ein Zimmer mit Himmelbett, eines mit gemütlichem Kamin, einen eigenen Wellnessbereich?
      • Ihre Bar, das gemütliche Stüberl oder Ihr regelmäßig stattfindendes Spezialitäten-Buffet geben gute Motive ab!
  • Bin ich als Familie mit 3 Kindern, oder als sportlicher Alleinreisender, oder als Ruheliebender bei Ihnen gut aufgehoben?
    • Zeigen Sie ihre Angebote, die speziell für Ihre Zielgruppe gedacht sind!
    • Bilder von fröhlich spielenden Kindern, ihr Streichelzoo oder ein Planschbecken für die Kleinsten sind wichtige Hinweise für Familien mit Kindern, dass dieser Urlaub für sie ideal ist!
    • Stellen Sie ihr Sport-Angebot vor. Bilder mit Wanderer, Tennisspieler oder Radler zeigen sofort, was es bei Ihnen zu erleben gibt!
  • Wichtig ist natürlich auch die Ausstattung der Zimmer oder Suiten!
    • Haben Sie gerade Zimmer neu renoviert und auch Ihre Bäder mit modernster Einrichtung ausgestattet – zeigen Sie es her!

3.1.[TOURDATA] Bilder & Dokumente hinzufügen #

Bilder & Dokumente können Sie bei allen TOURDATA Objekten unter „Medien“ anlegen.

Medien können entweder über die generische Liste (diese steht Ihnen zur Verfügung, wenn Sie mehrere TOURDATA Objekte von einem Objekttyp zur Wartung zugewiesen haben), oder über die Detaildatenwartung geöffnet werden.

Es gibt verschiedene Möglichkeiten Mediendaten zu TOURDATA Objekten hinzuzufügen.

  • Aus TOURPIX
  • Aus meinen Medien
  • Aus meinen Objekten
  • Upload vom PC

Aus TOURPIX

  • Dies ist nur möglich, wenn Sie die Digitale Online-Bilddatenbank TOURPIX nützen und diese mit TOURDATA verbunden haben.
    Bei Interesse an TOURPIX können Sie sich gerne an den TOURDATA & Web Helpdesk wenden.

Aus meinen Medien

  • Greift auf alle Bilder zu, die Sie bereits mit Ihrem TOURDATA Login hochgeladen haben.

Aus meinen Objekten

  • Greift auf alle Bilder zu, die bei den TOURDATA Objekten (auch von anderen TOURDATA Usern) hochgeladen wurden, die Ihnen zur Datenwartung zugewiesen wurden.

So fügen Sie die Bilder hinzu

  • Ob aus „TOURPIX“, aus „meinen Medien“ oder aus „meinen Objekten“, wenn Sie auf die jeweilige Aktion klicken, öffnet sich ein Suchfenster.
  • Mit der Suchfunktion werden die Felder Titel, Beschreibung und Copyright  durchsucht. Um die Suche zu starten, müssen Sie auf den Button „Suche“ klicken.

  • Danach werden Ihnen die vorhandenen Bilder angezeigt. Mit einem Klick direkt auf das Bild können Sie das gewünschte Foto auswählen.
  • Wird die Auswahl nicht mehr benötigt, können Sie das Suchfenster mit einem Klick auf das „X“ in der rechten oberen Ecke schließen.

Upload vom PC

  • Sie können aber auch Bilder & Dokumente in TOURDATA hochladen. Dies kann entweder mittels „Drag- & Drop“, oder über den Button „Datei hinzufügen“ erfolgen.

Beiträge mit gutem Bildmaterial werden häufiger geklickt und erzeugen mehr Ressonanz.
Generell kommt es bzgl. der Bildmaße darauf an wo Ihr Bild ausgegeben wird bzw. für was es verwendet wird (Website, Printprojekt..).
Beispiel: Für die Ausgabe auf oberoesterreich.at ist es wichtig, dass die Bilder im Querformat eingespielt werden. Beim Typ  Sommer, Winter oder Ganzjährig empfehlen wir eine Bildbreite mit 1.140 Pixel. Beim MICE Kontaktbild das Format 4:3 (mindestens 400 x 300 Pixel).
Bitte hinterlegen Sie auch keine Texte in den Bildern, da diese dann ggf. bei der Ausgabe nicht komplett angezeigt werden.

  • Wenn Sie Bilder direkt zu bestimmten Leistungen hinzufügen wollen, müssen Sie im Auswahlfenster zuerst vom Basisobjekt zur jeweiligen Leistung wechseln.

3.2.[TOURDATA] Einstellungen Bilder & Dokumente #

Haben Sie die Bilder / Dokumente hinzugefügt, werden diese unter „Unvollständige Mediendaten“ angezeigt.  Die Bilder bleiben so lange unter „Unvollständige Mediendaten“, bis das Feld „Copyright“ befüllt wurde. Sind unvollständige Mediendaten freigegeben, werden diese z.B. auch auf oberoesterreich.at ausgegeben. Die Ansicht „Unvollständige Mediendaten“ dient alleine dem Datenwarter als Hilfe, damit auf einen Blick erkennbar ist wo Copyright Daten fehlen.

Wenn Sie mit der Maus über die Datei fahren, werden 3 Symbole mit unterschiedlichen Funktionen angezeigt:

Mit einem Klick auf das Bild öffnet sich ein Fenster, wo Sie die nötigen Einstellungen zu dem Bild vornehmen können.

Buttons

  • Abbrechen – schließt die Ansicht ohne zu speichern.
  • Löschen –  die Datei wird gelöscht.
  • Speichern – geänderte Inhalte werden gespeichert.
  • Speichern und Freigeben – diesen Button nur verwenden, wenn man alle Rechte für die Datei / das Bild besitzt und keine Freigabe von Dritten nötig ist!

Tab „Allgemein“

  • Auswahl des Datei-Typs (Bsp: Dokument, 360° Panorama, …) bzw. Zuordnung des Bildes (Bsp: Ganzjährig, Sommer, Winter, Logo …)
  • Vergeben Sie einen Titel (Beispiel: „Hausansicht“ ist besser, als eine Nummer die zB von der Kamara bei der Aufnahme vergeben wurde). Der Titel kann in mehreren Sprachen hinterlegt werden. Wenn Sie Dokumente in verschiendenen Sprachen haben, vermerken Sie bereits im deutschen Titel um welche Sprachversion es sich handelt.
    Hinweis: Es gibt keine Möglichkeit das Dokument selbst in mehren Sprachen in einer Mediendatei zu hinterlegen, je Sprachvariante muss eine Mediendatei erstellt werden.
  • Fassen Sie in der Beschreibung kurz zusammen, was auf dem Bild zu sehen ist. Wenn Sie Übersetzungen des Textes haben, können Sie diese in der jeweilgen Lasche eintragen.
  • Vermerken Sie ein Copyright.
  • Mit der Priorität legen Sie die Reihenfolge fest, in der die Dateien angezeigt werden. Sie können die Reihung auch noch später in der Übersicht ändern. Die Reihung gilt immer je eingesteltem Typ der Mediendatei (Sommer, Winter…).
  • Checkbox „Sichtbarkeit einschränken“ wird nur verwendet, wenn Bilder nur für ein spezielles Projekt freigegeben werden sollen. Diese Checkbox kann für allgemein gültige Bilder vernachlässigt werden.
  • Checkbox „Print“ dient dazu, spezielle Bilder für Printprojekte zu kennzeichnen. Diese Checkbox kann für allgemein gültige Bilder vernachlässigt werden.

Typ/Bilder

Typ/Dokumente

 

Tab „Karte“

Hier können Sie die Verortung vornehmen.

  • „Pin auf die Koordinaten des Basis-Objektes setzen“ – die Koordinaten des TOURDATA Objektes werden übernommen (zB von der zuvor erstellten Unterkunft).
  • „Position suchen und PIN setzten“ – Sie können den Standort suchen (zB bei einem Aussichtspunkt).
  • „Latitude / Longitude / Altitude“ – wenn Sie die Koordinaten haben, können Sie diese hier eintragen.

Tab „Freigabe“

Wenn Sie nicht alle Rechte für Bilder & Dokumente haben, können Sie dafür eine Freigabe beim Urheber anfordern.

  • Im Feld „Erneute Freigabe durch“ hinterlegen Sie die E-Mail Adresse des Inhabers des Bildes / Dokumentes.
    Hinweis: Auch wenn das Bild zuvor noch nicht freigegeben war, ist das Feld mit „Erneute Freigabe durch“ benannt.
  • Unter „Name des Absenders“ tragen Sie Ihren Namen ein (dieser wird dann im Betreff der E-Mail angeführt).

Wenn Sie auf „Speichern“ klicken wird eine Freigabe Mail verschickt:

Der Inhaber kann dann auf den, im Mail angegeben, Link klicken und die Datei freigeben (oder ablehnen).

Beispiel

Die Bilder & Dokumente werden erst ausgegeben, wenn diese freigegeben wurden! Das System verschickt in regelmäßigen Abständen  Erinnerungen (3 Mal im Abstand von jeweils einem Monat ab Verssanddatum der ersten Freigabemail), wenn Bilder nicht freigegeben oder abgelehnt wurden. Sprechen Sie sich also am besten vor dem Hochladen und dem Versand mit dem Inhaber des Bildes/Dokumetes ab.

In der Übersicht sind Bilder & Dokumente, die auf die Freigabe warten, gelb hinterlegt bzw. umrandet und Dateien, für die die Freigabe abgelehnt wurde, rot hinterlegt bzw. umrandet.

Tab „Sonstiges“

Hier ist sichtbar, wann und von wem die Datei hochgeladen bzw. zuletzt geändert wurde.

3.3.[TOURDATA] Sortierung von Bildern & Dokumenten #

Wie im letzten Kapitel erwähnt, können Sie die Reihung Ihrer Bilder und Dokumente direkt bei den Einstellungen der Mediendaten unter Prioriät beeinflussen.

Hat man mehrere Bilder, ist die Reihung in der Übersicht komfortabler.

Die Bilder können nur innerhalb eines Typs (zB Sommer Bilder) verschoben werden.

  • Dazu ein Bild mit der linken Maustaste anklicken und die Maustaste gedrückt lassen.
  • Das Bild lässt sich nun bewegen und auf die gewünschte Position verschieben.
  • Ist das Bild an der richtigen Stelle, die Maustaste wieder loslassen.
  • Mit dem Button „Aktuelle Sortierung speichern“ kann die Änderung gespeichert werden.

4.[TOURDATA] Verknüpfungen #

Sie können in der TOURDATA Datenwartung über die Verknüpfungen steuern, welche weiteren TOURDATA Objekte Sie den Websitebesuchern empfehlen.

Nutzen Sie dazu einfach die Verknüpfungskategorie „meine Empfehlungen“ und weisen Sie für den Website-Besucher relevante Pauschalen, Veranstaltungen und Partner zu.

In der Datenwartung benötigen Sie dafür nur ein paar Klicks & Infos:

  • Merken Sie sich Objekttyp (Pauschale, Veranstaltung, POI…), Postleitzahl des Anlage-Ortes und den Namen des Objektes, das Sie empfehlen wollen (sie können auf alle TOURDATA Objekte Ihres Ortes / Region / Bundesland zugreifen).
  • Gehen Sie in der TOURDATA Datenwartung auf Ihre Unterkunft / Ihren Gastromiebetrieb / Ihr POI und wählen Sie die Aktion „Verknüpfung“.
  • Wenn Sie auf Objekte aus Ihrem Ort zugreifen wollen, müssen Sie rechts oben bei der Experience die Orts-Experience wählen. Bei Objekten aus der Region die Regions-Experience usw.

  • Anschließend gehen Sie die vorgeschlagenen Punkte der Reihe nach durch.
    Verknüpfung
  • Nach dem Speichern der Verknüpfungen kann es ca. einen Tag dauern, bis diese auf oberoesterreich.at (oder der jeweiligen Regionsseite) auf der TOURDATA-Detailseite unter „meine Empfehlungen“ aufscheinen.

Beispiel:

Sie wollen ein POI im gleichen Ort empfehlen.

  • Wählen Sie die Orts-Experience, Verknüpfungstyp, Objekttyp, Ort und suchen Sie nach dem gewünschten Objekt.
  • Wählen die das gewünschte Objekt aus (mit einem Klick) und Speichern Sie die Verknüpfung mit dem Button „Verknüpfung speichern“.

Sie wollen noch mehr über Verknüpfungen erfahren? Hier finden Sie weitere Infos!

5.[TOURDATA] Leistungen #

Mit Leistungen können Sie Zimmer, Ferienwohnungen, Seminarräume, Wegpunkte und Tagesmenüs (nur für Welser-Mittagstisch) anlegen.

Leistungen stehen Ihnen in folgenden Objektarten zur Verfügung:

  • Unterkünfte & Veranstaltungszentren
  • Touren
  • Gastronomie (nur für den Welser-Mittagstisch)

 

6.[TOURDATA] Projektzuweisung #

Objekte in TOURDATA müssen nur einmal angelegt und gewartet werden. Mit der Zuweisung zu unterschiedlichen Projekten können diese dann auf verschiedenen Kanälen ausgegeben werden (zB Webseiten, Print-Projekte, Apps…).

Die Zuweisung zu einem Projekt können Sie über die Detaildatenwartung, oder die generische Liste vornehmen.

Zuweisung über Detaildatenwartung

Über die Aktion „Projektzuweisung“ öffnen Sie eine Übersicht der zur Verfügung stehenden Projekte (Experiences). Mit dem Klick auf die Weltkugel nehmen Sie die Zuweisung vor. Die Weltkugel verfärbt sich nach der Zuweisung von grau auf orange.

Zuweisung über generische Liste

Wenn man mehrere Objekte zu einem Projekt zuweisen möchte, ist dies über die generische Liste einfacher.

Wählen Sie dazu das gewünschte Projekt (Experience) rechts oben aus. Im Anschluss müssen Sie nur noch bei den Objekten in der Liste, die zugewiesen werden sollen, auf die Weltkugel klicken. Auch hier verfärbt sich diese nach der Zuweisung dann orange.

Wenn Sie auf Ihrer eigenen Homepage TOURDATA Inhalte (z.B. aktuelle Schneeberichte oder Badeseetemperaturen, Sehenswürdigkeiten, etc.) ausgeben wollen, können Sie sich an den TOURDATA & Web Helpdesk wenden.

Hier finden Sie die Anmeldung für eine TOURDATA Einbindung

7.[TOURDATA] Webvorschau #

Wenn Sie Inhalte in TOURDATA ändern, kann es einige Zeit dauern (bis zu einen Tag), bis diese Änderungen auch auf allen Ausgabekanälen sichtbar sind. Dies ist auch abhängig von den Cachingzeiten der Webseiten.

Damit Sie jedoch schon vorab Ihre Änderungen kontrollieren können, haben unsere Programmierer die Möglichkeit der Webvorschau in TOURDATA integriet.

Hinweis: Nicht für jede Experience ist eine Webvorschau möglich. Leistungsträger in Oberösterreich steht die Webvorschau in der Experience Web: oberoesterreich.at zur Verfügung.
Wenn Sie Objekte neu anlegen, kann es bis zu einer Stunde dauern, bis die Objekte in der Webvorschau verfügbar sind (auf Grund der Zuweisungen die im System im Hintergrund erfolgen).

Damit Sie die Webvorschau nutzen können, müssen Sie oben rechts auf die Experience Web: oberoesterreich.at wechseln. Das können Sie in der generischen Liste oder in der Detaildatenwartung machen.

Achtung: Wollen Sie später wieder Änderungen vornehmen, müssen Sie wieder auf Ihre Experience wechseln – zB Ortsexperience.

Die Webvorschau können Sie über die generische Liste (diese steht Ihnen zur Verfügung, wenn Sie mehrere TOURDATA Objekte von einem Objekttyp zur Wartung zugewiesen haben) oder über die Detaildatenwartung öffnen.

8.[TOURDATA] Termine / Öffnungszeiten / Reisezeiträume #

Bei folgenden Objektarten können Termine hinterlegt werden:

Mit dem Anlegen von Terminen können Sie auf 3 Arten starten:

  1. In der Detaildatenwartung unter Aktionen auf den jeweiligen Befehl klicken (Beispiel Veranstaltungen).
  2. Beim Speichervorgang gleich auf die Terminerfassung wechslen (Beispiel Veranstaltungen).
  3. Über die generische Liste über „Menü Anzeigen“ auf den Befehl „Termine anzeigen“ klicken. (Beispiel Veranstaltungen).

Die Termine sind mit einer Kalenderansicht und einer Regelansicht ausgestattet (Beispiel Veranstaltungen).

8.1.[TOURDATA] Veranstaltungen #

Zum Anlegen eines neuen Termins auf „Neuen Termin anlegen“ klicken.

Hier können Einzel- oder Serientermine eingegeben werden!

Diese werden wiederum in der Kalenderansicht und in der Regelansicht angezeigt:

8.1.1.[TOURDATA] Anlage von Serienterminen #

Sie können in den Einstellungen wählen, ob der Termin „ganztägig“ ist oder immer in einer definierten Zeispanne stattfindet (zB von 10:00 – 13:00 Uhr).
„Von“ und „Bis“ dient als Eingabe für den ersten Termin und in weiterer Folge als Vorlage für die Termine die als Serie angelegt werden. Das Enddatum der Serie wird über die weiteren Regeln definiert.

Bei den Wiederholungen ist die Auswahl zwischen „täglich“, „wöchentlich“, „monatlich“ oder „jährlich“ möglich.

Je nach Auswahl können verschiedene Einstellungen vorgenommen werden.

Bei „täglich“ besteht auch noch die Möglichkeit, den Termin beispielsweise alle 2 Tage stattfinden zu lassen.
Diese Funktion ist hilfreich, wenn keine fixen Wochentage festgelegt werden können.

Nach der Auswahl der Wiederholungsart muss nur noch das Ende des Termins festgelegt werden.

Zur Verfügung stehen:

  • „nie“: Die Terminserie hat kein fixes Enddatum.
  • „nach“: Die Terminserie endet nach einer gewissen Anzahl von Terminen (hier wird die Anzahl als Zahl eingegeben zum Beispiel „5“).
  • „am“: Es wird ein fixes Enddatum für die Terminserie ausgewählt.

Nach Eingabe der Werte muss man auf „Speichern“ klicken.

8.1.2.[TOURDATA] TOURDATA Video-Tutorial: Ändern & Löschen von Terminen #

In diesem TOURDATA Video-Tutorial erklären wir Ihnen, wie Sie Termine bei Veranstaltungen ändern und löschen können.

8.2.[TOURDATA] Pauschalen #

Bei Pauschalen werden die Reisezeiträume als als ganztägige Termine angelegt.

Beispiel: Ihre Pauschale ist von 1. April 2018 bis 31. Dezember 2018 buchbar.

  • Klicken Sie auf „neuer Reisezeitraum anlegen“.
  • Hinterlegen Sie den Reisezeitraum als ganztägigen Einzeltermin und Speichern Sie den Termin.

Hinweis: Damit der Reisezeitraum richtig ausgegeben wird, ändert das System das End-Datum auf den 1. Jänner 2019.

Bitte beachten Sie, dass nun im Hintergrund die Termine in der Datenbank hinterlegt werden. Es kann etwas dauern bis die Datenqualität des TOURDATA-Objektes und die Webvorschau aktualisiert werden.

8.3.[TOURDATA] Gastronomie #

Hier erfassen Sie die Wochentage („Bitte Wochentag(e) auswählen) und die Uhrzeit („von“ und „bis“).

Die Checkbox „Immer geöffnet (24/7)“ nur aktivieren, wenn ihr Betrieb jeden Tag 24 Stunden geöffnet hat.

Sollten Sie unterschiedliche Öffnungszeiten an unterschiedlichen Wochentagen haben, können Sie diese links über „Aktionen“ „Öffnungszeiten“ hinzufügen. Die Küchenzeiten lassen sich hier ebenfalls eintragen.

Einzelne Termine löschen Sie bitte ganz rechts mit einem Klick auf das Symbol „Mistkübel“. Alle Termine löschen Sie unter „Aktionen“ – „Alle Termine löschen“.

Sind die Termine eingetragen, können Sie von obiger Ansicht auf eine „Kalenderansicht“ wechseln:

Um die Öffnungszeiten ab dem „Erstelltag“ als Regel anzeigen zu lassen, wechseln Sie von der „Kalenderansicht“ zur „Regelansicht“.

Wenn Sie nun einen weiteren Termin erfassen wollen (wie im folgenden Beispiel angeführt) klicken Sie auf „Neuer Termin“ links oben.

Es geht ein neuer Dialog auf, in dem Sie den Einzeltermin oder wahlweise auch Serientermine (sich regelmäßig wiederholende Termine) anlegen können.

Das Beispiel zeigt zusätzlich, dass zu den bereits angelegten Terminen die Öffnungszeiten an jedem 2. Samstag im Monat hinzugefügt werden.
Achten Sie darauf, an diesen erweiterten Terminen auch die Küchenzeiten anzulegen!
Damit sich die Termine nicht überschneiden, können Sie die Standard-Öffnungszeit am Samstag mit der erweiterten Öffnungszeit ergänzen.

 

 

Die Regelansicht unserer zusätzlichen Öffnungszeiten jeden 2. Samstag schaut dann so aus:

Beachten Sie bitte die Legende: Öffnungszeiten werden „blau“ angezeigt / Küchenzeiten werden „grün“ angezeigt.

8.3.1.[TOURDATA] TOURDATA Video-Tutorial: Anlage Öffnungszeiten Gastronomie #

In diesem Video-Tutorial erklären wir Ihnen, wie Sie in TOURDATA Öffnungzeiten beim Objekttyp Gastronomie anlegen.

8.4.[TOURDATA] POI #

Mit dem Klick auf „Bitte Wochentage auswählen“ können Sie die Öffnungszeiten je Wochentag erfassen.

Sollten Sie unterschiedliche Öffnungszeiten an unterschiedlichen Wochentagen haben, können Sie links über „Aktionen“ „Öffnungszeiten“ hinzufügen.

Nach der Anlage der Öffnungszeiten müssen Sie auf den Button „Öffnungszeiten Speichern“ klicken.

Einzelne Termine löschen Sie bitte ganz rechts mit dem Symbol „Mistkübel“.  Alle Termine löschen Sie unter „Aktionen“ – „Alle Termine löschen“.

Sind die Termine eingetragen, können Sie von obiger Ansicht auf eine „Kalenderansicht“ wechseln:

Um die Öffnungszeiten ab dem „Erstelltag“ als Regel anzeigen zu lassen, wechseln Sie von der „Kalenderansicht“ zur „Regelansicht“.

Wenn Sie nun einen weiteren Termin erfassen wollen (wie im folgenden Beispiel angeführt) klicken Sie auf „Neuen Termin anlegen“ links oben.

Es geht ein neuer Dialog auf, in dem Sie den Einzeltermin oder wahlweise auch Serientermine (sich regelmäßig wiederholende Termine) anlegen können.

Das Beispiel zeigt, dass zu den bereits angelegten Terminen, die Öffnungszeiten an jedem 2. Samstag im Monat zusätzlich hinzugefügt werden können.

Die Regelansicht der zusätzlichen Öffnungszeiten jeden 2. Samstag sieht dann so aus:

Hinweis: Die Öffnungszeiten dürfen sich nicht überschneiden!

9.[TOURDATA] Objekt duplizieren (kopieren) #

Wenn Sie die Rechte dazu haben, können Sie in der generischen Listen über „Menü anzeigen“ Objekte in folgenden Objektgruppen duplizieren:

  • Unterkünfte & Veranstaltungszentren
  • Gastronomie
  • POI
  • Veranstaltungen
  • Pauschalen

Menü anzeigen - Objekt duplizieren

Hinweis:

Es werden nur die „Grunddaten“ kopiert, Leistungen, Mediendaten, Termine usw. werden nicht kopiert (da diese in den meisten Fällen auf das ursprüngliche Objekt bezogen sind).

Sollte es dennoch nötig sein, dass Sie Inhalte aus anderen Objekten kopieren müssen, ist es notwendig, dass zwei unabhängige Browsersitzungen geöffnet werden.

Wenn Sie die unterschiedlichen Daten nur in unterschiedlichen Tabs aufrufen, kann es dazu führen, dass der „falsche“ Datensatz überspeichert wird (es wird immer das zuletzt geladene Objekt als „aktuell“ gesetzt).

Help Guide Powered by Documentor
Schlagen  Sie  bearbeiten